Leistungszentrum

Unsere Schwimmer im Leistungszentrum

Der 1.LSK Heindl ist sehr stolz darauf, dass seit dem Schuljahr 2016/17 unserer zwei Athleten, Jennifer Kolszi und Max Fischerlehner im Leistungszentrum am Olympistützpunkt auf der Gugl unter der Leitung von Landestrainer Marco Wolf und gemeinsam mit den Olympiastartern trainieren dürfen!
siehe auch: OÖ Leistungszentrum

                                         
                                 Jennifer Kolszi                                                                                    Max Fischerlehner


Wir werden auf dieser Seite immer aktuelle Erlebnisse und Ereignisse des Leistungszentrums und speziell von Jenny und Max berichten. Ältere Berichte könnt ihr im Tagebuch nachlesen


Internationale Ströck ATUS Graz Trophy 2017

21.- 23. April 2017, Graz

Nach einer langen und intensiven Trainingszeit nahmen unsere beiden Athleten des Olympiazentrums, Jennifer Koloszi und Max Fischerlehner, an der mit 807 Sportlerinnen und Sportlern aus 15 Nationen top besetzten Atus Graz Trophy teil. Da dieser Wettkampf die letzte Chance war sich für WM, Jugend-EM, Jugend-WM, Universiade oder das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) zu qualifizieren, sah man starke Rennen, bei denen Österreichische Rekorde aus allen Altersklassen fielen und viele Limits erbracht wurden. Auch unsere beiden Schwimmer konnten ihre Bestzeiten stark verbessern. Zudem erreichte Jenny über 100m und 200m Rücken jeweils das B-Finale. Jenny und Max werden nun wieder hart trainieren um bald auch ein Limit für eines der oben genannten Evente zu erfüllen.

Bildergalerie


14. - 28. Jänner 2017: Trainingslager Teneriffa

Nur eine Woche nach der Rückkehr aus dem eisigen Obertraun ging es für Jennifer und Max nach Teneriffa für ein 2-wöchiges Trainingslager. Im Tenerife Top Training (T3), eines der besten Trainingszentren der Welt, fanden unsere beiden Schwimmer beste Trainingsmöglichkeiten vor. Es wurden viele Kilometer geschwommen und Gewichte bewegt, doch mit der Gruppe fehlte auch der Spaß nicht. Da man natürlich keine zwei Wochen durchgehend hart trainieren kann bzw. soll, gab es auch freie Nachmittage, an denen die Schwimmer die Möglichkeit hatten, etwas zu unternehmen.
Jetzt geht das Training wieder wie gewohnt im ,,Wohnzimmer" auf der Gugl weiter und die Schwimmer freuen sich schon auf die bevorstehenden Wettkämpfe!

 

Bildergalerie


© 2013 by Erster Linzer Schwimmklub Heindl  |  IMPRESSUM  |  KONTAKT